Heute: Protestkundgebung gegen den Aufmarsch von NPD-Berlin und „Berlin wehrt sich!“

Wir alle sind tief betroffen von dem Anschlag auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz bei dem elf Menschen mit einem Lastwagen totgefahren wurden und der reguläre Fahrer des LKW erschossen wurde. Nun versuchen rechtsextreme Gruppierungen aus diesem Verbrechen politisches Kapital zu schlagen. Ab 18 Uhr hat das rechte Bündnis „Berlin wehrt sich!“ und die rechtsextreme NPD zu einem Aufmarsch am Hardenbergplatz aufgerufen.
Sofort hat unser Bundestagsabgeordnete Özcan Mutlu eine Gegenkundgebung angemeldet zu der auch wir aufrufen.  Unser tiefes Mitgefühl gilt den Opfern und Hinterbliebenen. Abscheu empfinden wir für den geplanten Aufmarsch von Rassisten am Bahnhof Zoo. Wir werden das Feld nicht den  geistigen Brandstiftern von rechts überlassen und lassen auch nicht zu, dass diese den entsetzlichen Terroranschlag für ihre Hetze und für ihren Hass instrumentalisieren.
Wir laden euch alle ein, bei dieser Gegendemonstration dabei zu sein.
Protestkundgebung gegen den Aufmarsch von NPD-Berlin und „Berlin wehrt sich!“ 
17:00 Uhr (Beginn NPD-Kundgebung 18:00 Uhr)

Verwandte Artikel