Kiez-Notiz: Neueröffnung der Quinoa-Schule: Herzlich Willkommen in Mitte!

Am 25. August lud die Quinoa-Schule zu einer gut besuchten Eröffnungsfeier ein, pünktlich zu Schuljahresbeginn startet nun endlich die Schule in freier Trägerschaft mit zwei siebten Klassen den Schulbetrieb. Nach einer langen Suche sind die Initiatoren letztendlich auch ohne die Hilfe des Bezirksamtes am Ziel angekommen und können nun ihren Traum verwirklichen: eine Schule für Jugendliche aus sozial schwachen Verhältnissen im Soldiner Kiez, mit kleinen Klassen und  ohne Schulgeld. Wir wünschen der Schule alles Gute und freuen uns auf die ersten Abschlussfeiern, denn das Ziel ist es, allen Schülerinnen und Schülern zu einem Schulabschluss und einem Ausbildungsplatz zu verhelfen. Allen Bedenken gegenüber Schulen in freier Trägerschaft zum Trotz: die Quinoa-Schule hat das Zeug, eine richtig tolle Kiezschule zu werden, für die ein sog. „Migrationshintergrund“ eine Chance und kein Nachteil ist und die einen direkten Beitrag zu mehr Bildungsgerechtigkeit durch den oftmals besungenen Aufstieg durch Bildung leistet – unverzichtbar für den Wedding.

Weitere Infos zur Schule unter: http://www.quinoa-bildung.de/

Anregungen? jenny.neubert@gruene-fraktion-mitte.de

Jenny Neubert, schulpolitische Sprecherin der BVV-Fraktion 

 

Verwandte Artikel