Für bessere Müllentsorgung und Streetworker am Leopoldplatz

Die Bezirksgruppe der Bündnisgrünen in Mitte hatte zum Aktionstag für ein sauberes Berlin am 13.09. den Leopoldplatz geputzt und mehrere Säcke Müll entsorgt. Im Gespräch mit den Nutzern der Trinkerecke erfuhren wir, dass dort zu selten der Müll abgeholt wird. Auf die Dringlichkeitsanfrage an das Bezirksamt antwortete Stadtrat Spallek (CDU) nun, dass die Abholung alle zwei Tage stattfinde und sein Amt nun prüfen wolle, ob bezüglich der Leerung der Mülleimer Probleme vorliegen. Die Trinkerecke soll weiterhin selbstorganisiert durch die Trinkerszene und die dort eingesetzen Streetworker von Gangway e.V. verwaltet und gereinigt werden. Das soziale Platzmanagement und Gangway e.V. nimmt dabei eine Schlüsselrolle ein. Damit dies weiterhin finanziert werden kann, haben wir einen Antrag in die Oktober BVV eingebracht, der die Weiterführung des sozialen Platzmanagements am Leopoldplatz durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung einfordert (1700/IV). Auch die SPD hat einen ähnlichen Antrag zur Finanzierung der Streetworker auf dem Leopoldplatz (1703/IV) eingebracht. Beide Anträge wurden einstimmig von der BVV beschlossen.

Verwandte Artikel