Eine Perspektive für dringende Schultoilettensanierungen in Mitte

Erfreulicherweise konnte sich unsere Fraktion in der BVV mit einem Antrag durchsetzen und das schulpolitische Verwaltungshandeln anregen. In einem beschlossenen Antrag wird das Bezirksamt ersucht, endlich eine priorisierte Dringlichkeitsliste anstehender Schultoiletten-Sanierungen (Drs. 2012/IV) zu erstellen. Diese soll dann gemeinsam mit den Schulen und den schulischen Gremien diskutiert werden. Aus unserer Kleinen Anfrage Nr. 0694/IV „Sauberkeit und Hygiene an Schulen in Mitte“ konnten wir entnehmen, welche Schulen sanierungsbedürfige Schulklos haben. Stinkende Schulklos mit schimmeligen Wänden und Rohrbrüche sind in Mitte keine Seltenheit. Immer öfter wird uns von Eltern berichtet, dass ihre Grundschulkinder morgens nichts trinken wollen, um den Toilettengang möglichst komplett zu vermeiden; Schulleitungen berichteten uns, dass Grundschüler_innen häufiger einpinkeln und man sich dann „wie im Kindergarten“ vorkomme. Diese Problematik müssen wir angehen! Wir haben bei den Schulen nachgefragt und diejenigen identifiziert, die sich besonders betroffen fühlen. Diesen Schulen wollen wir eine Perspektive geben und haben daher vorgeschlagen, zu begründen warum diese vom BA ggf. als nicht dringlich eingestuft sind und wann mit einer Sanierung ihrer Schultoiletten realistischerweise gerechnet werden kann. Wir werden zudem prüfen, wie wir weitere Gelder für die Sanierung unserer Schultoiletten bereitstellen können. Mehr dazu im kommenden Schulausschuss am 16.04.15 um 17:30 Uhr.

Jenny Neubert, schulpolitische Sprecherin

Verwandte Artikel