Neue Wartezeiten in den Bürgerämtern?

Stephan von Dassel: Langes Warten auf einen Termin beim Bürgeramt ist leider nichts Neues. Doch wer einen Termin hat, der oder die musste in der Regel weniger als 10 Minuten warten. Seit Neuestem sind jedoch auch die Warteräume in den Bürgerämtern wieder voll. Weil die 31 neuen MitarbeiterInnen, die der Senat den Berliner Bezirken (befristet! Und: Mitte bekommt nur einen neuen Mitarbeiter!) zur Verfügung stellt, frühestens im Spätsommer voll einsetzbar sind, hat der Senat die Bezirke gedrängt, wieder mehr Spontankunden zu bedienen. Das Ergebnis: noch längeres Warten auf einen Termin und immer vollere Wartezimmer und immer längere Wartezeiten. Dieser Mischmasch von Termin- und Spontankunden kann nicht funktionieren und Notfälle wurden auch in der Vergangenheit nicht abgewiesen. Das Chaos durch den Mangel an Personal sollte jetzt nicht noch durch Chaos bei der Organisation der knappen Ressourcen vergrößert werden.

Stephan von Dassel, stellv. Bezirksbürgermeister und Bezirksstadtrat für Soziales und Bürgerdienste

Verwandte Artikel