Schulgarten Moabit in der Gartenarbeitsschule

Die Einrichtung Schulgarten Moabit in der Gartenarbeitsschule Tiergarten ist ein Treffpunkt für viele mitten in Moabit

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich am 30. Mai 2015 zahlreiche Flohmarktfreunde im frühlingshaften Garten in der Birkenstraße, um  Kinderklamotten, Spielzeug, Bücher oder Kinderfahrräder zu verkaufen oder einzukaufen. Den Keller endlich leerzuräumen, günstig Kleider für die Kinder zu erwerben, aber auch die Kinder alleine das Verkaufen ausprobieren zu lassen und Freunde und Nachbarn zu treffen, all das und noch vieles mehr sind Argumente, weshalb die Moabiterinnen schon früh um 7.30 Uhr zuhauf vor dem Tor stehen und es kaum erwarten können ihren Stand aufzubauen.

Fürs leibliche Wohl für die rund 300 bis 400 Besucherinnen ist mit Würstchen, selbstgebackenem Kuchen und köstlichen asiatischen Pfannkuchen gesorgt, die von den rund 15 engagierten Ehrenamtlichen dort zum Verkauf geboten werden.

Deutlich gemütlicher geht es am 20. Juni im Garten zu, denn bei wechselhaften Aprilwetter finden „nur“ rund 100 Naturfreunde in den inzwischen wunderschön grünen Garten. Die Umwelt-Checker bauen Windräder, reden mit den Kindern über die Probleme und Lösungen zum Thema Klimawandel und führen kleine GPS-Touren rund um den Garten durch, die Moabees drucken tolle Postkarten, zwei Filmfrauen erstellen mit Besuchern kreative Stop-Motion-Filme aus Naturmaterialien in der Jurte her. Stolz präsentieren rund 15 Frauen und Männer aus betreuten Wohneinrichtungen in der Nachbarschaft mit ihren Betreuern vom Unionshilfswerk die neuen Weidenhochbeete, die an sechs arbeitsintensiven Sonntagen im Mai und Juni in liebevoller Kleinarbeit gebaut und bepflanzt wurden. Dass Herr von Dassel trotz Ankündigung zum Fototermin nicht erscheint, trübt ihre Freude nicht. Trotz Regen wird gezaubert, mit Henna verschönert und natürlich lecker Salat, Grillgut und Süßes aus der Kuchentheke verspeist. Im Rahmen des langen Tages der StadtNatur finden zwei Führungen statt. So treffen sich um 16 Uhr rund 30 Interessierte um Alex Kujus  „von der Blüte bis zum Honig im Glas„ zu begleiten und selbst kräftig beim Honigwaben entdeckeln und Schleudern mitzuhelfen. Um 17 Uhr lässt sich eine weitere Gruppe von Susanne Petras in die Geheimnisse der Wildkräuter einweisen. Abends zur Filmnacht Open-Air-Moabinale ist es trocken und die rund 120 Besucherinnen genießen einen abwechslungsreichen Abend mit Kurzfilmen in den Bäumen.

Fazit: Im „Schulgarten Moabit“ treffen unterschiedlichste Nationen und soziale Gruppen aufeinander, Themen wie Integration, Ideen einbringen, Partizipation, gemeinsam gestalten und gärtnern werden bei zahlreichen Veranstaltungen oder Angeboten in den Alltag umgesetzt und somit ökologische und soziale Aspekte miteinander verbunden. Der Garten ist eine grüne Oase, der für die Kinder und deren Angehörige im Kiez erhalten bleiben muss und deren Öffnung für die gesamte Nachbarschaft in diesem dicht bebauten Innenstadtbezirk von größter Bedeutung ist.

Jutta Schauer-Oldenburg

Verwandte Artikel