Die Hälfte der Macht – ein Parité-Gesetz für Berlin

Wann:
19. März 2019 um 19:00 – 21:00
2019-03-19T19:00:00+01:00
2019-03-19T21:00:00+01:00
Wo:
Abgeordnetenhaus

Ein Jahrhundert nach Einführung des Wahlrechts für Frauen sind diese in deutschen Parlamenten noch immer deutlich unterrepräsentiert. Auch im Abgeordnetenhaus von Berlin ist das Verhältnis von Frauen und Männern nicht ausgeglichen. Eine faire, gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an politischen Entscheidungen ist demnach nicht gewährleistet. Nur eine paritätische Aufstellung von Kandidat*innen auf den Listen der Parteien kann dieses demokratische Defizit ausgleichen.
Das Land Brandenburg hat jetzt ein Gesetz verabschiedet, das quotierte Wahllisten vorschreibt. Weitere Bundesländer machen sich auf den Weg, Geschlechterparität in ihren Parlamenten umzusetzen.

Auch in die öffentlichen Debatten scheint im Jubiläumsjahr des Frauenwahlrechts Bewegung zu kommen. Lange Zeit herrschte die juristische Meinung vor, quotierte Wahlliste seien nicht verfassungskonform. Nun mehren sich die Stimmen unter Politiker*innen und Jurist*innen, die dem Gleichstellungsgebot im Grundgesetz einen höheren Stellenwert einräumen.
Gemeinsam mit unseren Podiumsteilnehmer*innen möchten wir ausloten, wie ein Parité-Gesetz auch in Berlin für eine ausgewogenes Geschlechterverhältnis im Parlament sorgen kann.

Wir laden Sie herzlich ein und freuen uns, bei Getränken und kleinen Snacks mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.
Am 19. März 2019 um 19-21 Uhr im Abgeordnetenhaus von Berlin, Raum 304

Auf dem Podium
– Ursula Nonnemacher, MdL Brandenburg, Fraktionsvorsitzende der Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN im Brandenburg Landtag, Sprecherin für Inneres und Kommunales sowie für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie
– Anja Kofbinger, MdA, Frauen-, Gleichstellungs- und Queerpolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/ DIE GRÜNEN im Abgeordnetenhaus von Berlin
– Bene Lux, Innen- und Rechtspolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN im Abgeordnetenhaus von Berlin
– Halina Wawzyniak, Juristin
– Moderation durch Silke Gebel, Fraktionsvorsitzende der Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN im Abgeordnetenhaus von Berlin

Das Abgeordnetenhaus von Berlin ist barrierefrei zugänglich. Bitte beachten Sie die Einlasskontrolle bei Betreten des Hauses und halten ein gültiges Ausweisdokument bereit.
Wir freuen uns, wenn Sie die Einladung an Interessierte weiterleiten.

Dieser Beitrag wurde vom Kalender-Feed einer anderen Website repliziert.