Zum Inhalt springen

: Statement des Fraktionsvorstands

Seema Mehta/Fraktion

Zur Nominierung Frank Bertermanns als Bürgerdeputierter der Fraktion DIE LINKE in der Bezirksverordnetenversammlung Berlin-Mitte äußert sich der Fraktionsvorstand wie folgt:

„Wir sind irritiert von dieser Entscheidung. Frank Bertermann ist Koordinator der Arbeitsgruppe Soziales im Grünen Kreisverband Mitte sowie gewähltes Mitglied im Vorstand des parteinahen Bildungswerks für Alternative Kommunalpolitik (BiwAK e.V.). Dass er zuvor jahrelang bezirkspolitisch für uns Grüne in Mitte, u.a. als BVV-Vorsteher, aktiv war, ist weit bekannt.

Von Frank Bertermanns Nominierung als Bürgerdeputierter durch die bezirkspolitische Opposition wurden wir erst kürzlich in Kenntnis gesetzt. Er hat sich weder um eine Nominierung als Bürgerdeputierter der Grünen Fraktion beworben, noch das Gespräch mit dem Fraktions- oder Kreisvorstand gesucht. Wir bedauern, dass Frank Bertermann seine Kenntnisse zukünftig der Fraktion DIE LINKE zur Verfügung stellen will. Die bevorstehende Doppelrolle sehen wir problematisch und erwarten, dass keine vertraulichen Informationen aus parteiinternen Fraktionssitzungen an DIE LINKE weitergegeben werden.

Wir bedauern auch, dass Frank Bertermann – entgegen seiner Aussage im Dezember 2021 nach dem Parteiaustritt und Fraktionswechsel seiner Ehefrau Ingrid Bertermann in die Fraktion DIE LINKE – BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN offensichtlich nicht mehr als seine bezirkspolitische Heimat ansieht. Zu einem möglichen Parteiaustritt wie im Falle von Ingrid Bertermann liegen uns keine Informationen vor.“

Weiterführende Informationen

Antrag der Fraktion DIE LINKE „Wahl von Bürgerdeputierten und stellv. Bürgerdeputierten“