Zum Inhalt springen

Arbeitsgemeinschaften: AG Mobilität

Foto von Christian Lue
Almut Neumann, Stadträtin für den öffentlichen Raum in Berlin-Mitte
Die Verkehrswende beginnt im Kopf, mit der Rücksichtnahme auf andere und der Bereitschaft, auch die Perspektive der Schwächsten wahrzunehmen.
Thuy Chinh Duong

Ob zu Fuß, mit dem Rad, ÖPNV, Auto oder per Sharing-Dienst unterwegs: Mobilität betrifft uns alle. Als AG Mobilität treiben wir mit Ideen, Konzepten und Aktionen die Umsetzung der Mobilitätswende im Bezirk Mitte voran ⎻ für einen lebenswerten öffentlichen Raum mit mehr Platz für Menschen.

Das wollen wir erreichen durch enge Zusammenarbeit mit unserer Stadträtin für den öffentlichen Raum, Almut Neumann und dem verkehrspolitischen Sprecher der Grünen-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV), Hendrik Böckermann. Wir sind auch im Austausch mit externen Fachleuten, grünen Verkehrspolitiker:innen in ganz Berlin und Initiativen im Mobilitätsbereich.

Wenn Du grünere Mobilität in Mitte voranbringen willst, komm gern zu einem AG-Treffen. Die Sitzungen finden einerseits in Präsenz statt - in der Kreisgeschäftsstelle der Grünen in Mitte in der Malplaquetstr. 7. Ihr könnt euch aber auch digital zuschalten. Wir treffen uns immer am zweiten Donnerstag im Monat um 20 Uhr. Hier sind die Termine und Einwahldaten.

Ansprechpartner*innen der AG sind: Thuy Chinh Duong und Kurt Hildebrand.

Hier kannst du dich für die Mailingliste eintragen, um stets über unsere Arbeit auf dem Laufenden zu sein.

wal_172619 / Pixabay

Wer sich interessiert, findet hier noch mehr Infos zu unserer Arbeit in der AG Mobilität:

Unser Fokus

Wir machen Verkehrspolitik im Bezirk, d.h. zu Mobilitätsthemen, für die der Bezirk Mitte zuständig ist. Wir befassen uns daher eher mit den Nebenstraßen (z.B. Kiezblocks, Reduzierung von Parkplätzen, Parkraumbewirtschaftung, Schaffung von Fahrradbügeln im Straßenraum, Fahrradstraßen, Verkehrssicherheit - auch im Umfeld von Schulen und anderen sozialen Einrichtungen). Wir wollen Ideenwerkstatt sein und diese Ideen in der BVV und bei unserer Grünen Stadträtin einbringen. Manchmal gibt es Überschneidungen mit Zuständigkeiten des Landes, d.h. der Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz (z.B. geschützte Radwege an Hauptverkehrsstraßen, Überprüfung der Radwegenetzplanung für Gesamt-Berlin).

Wer mitmachen kann

Mobilität im Bezirk ist keine rocket science. Jede*r kann sich schnell einarbeiten und mitreden. Die Themen haben konkreten Bezug zum eigenen Lebensumfeld, wo jede*r eigentlich der/die beste Expert*in ist. Fachdiskussionen können abschreckend wirken, wir wollen aber möglichst inklusiv sein. Wenn ihr etwas nicht versteht, geht einfach mit Fragen dazwischen!

Wir sind offen für Nicht-Mitglieder, die reinschnuppern möchten, bevor sie Mitglied werden. Über 80 Leute sind auf dem Verteiler, bei den AG-Sitzungen sind meist ca. 15 Leute.

FIT*-Personen sind überall in der Verkehrspolitik völlig unterrepräsentiert, daher freuen wir uns über diese besonders, weil feministische Mobilitätspolitik uns ein Anliegen ist.

Wie wir arbeiten
    • Hybride AG-Sitzungen am 2. Donnerstag im Monat von 20:00-22:00. Wir treffen uns in der Kreisgeschäftsstelle und wer es vorzieht, kann sich auch einfach digital zuschalten. Die Einladungen gehen eine Woche vorher an unsere Mailingliste. Nach der AG-Sitzung gibt es Gelegenheit für informellen Austausch zum Kennenlernen und Nachfragen.

    • Persönliche Treffen: Der Stammtisch zum persönlichen Kennenlernen und für zwanglosen Austausch findet etwa monatlich statt - manchmal auch zusammen mit anderen Arbeitsgemeinschaften der Grünen.

    • Adhoc-Arbeitspakete: Um bestimmte Inhalte vertieft zu bearbeiten, bilden wir kleine zeitlich begrenzte Adhoc-Arbeitsgruppen aus 3 - 5 Leuten (z.B.: Wie kann man die Möglichkeiten fürs Lastenradparken in Mitte verbessern? ODER Fahrradtauglich und barrierefrei - Lösungsansätze für Kopfsteinpflasterstraßen).

    • Protokolle und Dateiarchiv: Wer in unseren Aktivitäten der letzten Jahre stöbern möchte, wird in der Grünen Wolke fündig.

Wie du dich einbringen kannst
    • Eigene Themen: Kontaktiere jederzeit die AG-Sprecher:innen mit Anliegen, die z.B. bei einem AG Treffen oder als AdHoc-Arbeitspaket in einer Kleingruppe behandelt werden, und ggf. als Anträge in den Kreisverband oder die BVV eingebracht werden können.

    • Ideen für Aktionen: Organisiere eine Radtour, einen Kiezspaziergang, eine Aktion zum Parking Day, Bekleben der Lastenräder des Kreisverbandes, eine Fahrrad-Reparatur-Aktion oder einfach ein Kneipenabend oder was anderes. Wir freuen uns über Ideen und Leute, die sie motiviert umsetzen!

    • AG Treffen und Stammtische:
      • Komm zu den monatlichen AG Treffen und diskutiere mit

      • Arbeite dich in ein Schwerpunktthema ein und bereite einen Input für ein AG-Treffen vor, als Basis für die inhaltliche Diskussion

      • Schlag externe Referent:innen zu einem bestimmten Thema vor und organisiere eine Sondersitzung mit ihnen

      • Führe Protokoll, damit auch andere Neumitglieder oder nicht Anwesende erfahren können, was besprochen wurde

      • Co-moderiere eine Sitzung

    • Adhoc-Arbeitspakete: klinke dich ein und arbeite an einem Arbeitspaket mit

Mobilitätspolitik im Grünen Netzwerk

Als AG arbeiten wir auf Bezirksebene eng mit unserer Grünen Stadträtin für den öffentlichen Raum und den Grünen in der BVV zusammen. Um öffentlichen Raum interdisziplinär zu denken, sind wir in Mitte auch im Austausch mit der AG Urban Jungle zu Fragen des Stadtgrüns und der AG Stadtentwicklung zur Neuplanung öffentlicher Räume über den Straßenraum hinaus.

Auf Landesebene sind viele von uns auch bei der Landesarbeitsgemeinschaft Mobilität, aktiv, und im BezirksNetzMobilität, wo sich die Mobilitäts-AGs aus allen Berliner Kreisverbänden der Grünen zu bezirklichen Mobilitätsthemen austauschen.

Auch zur Grünen Bundesarbeitsgemeinschaft Mobilität und Verkehr haben wir Kontakte und behalten die Entwicklungen der Bundesebene im Blick.