Beschluss zu Klimanotstand Berlin-Mitte

Die Mitgliederversammlung des Kreisverbands Berlin-Mitte hat in ihrer Sitzung vom 18.06.2019 einstimmig beschlossen, den Klimanotstand im Bezirk Mitte auszurufen und effektive Klima- und Umweltschutzmaßnahmen zu ergreifen. Auf die Vorstellung des Antrags durch Lucas Gerrits und ergänzende Worte von Sabine Weißler, Stadträtin für u.a. Umwelt & Naturschutz, folgte eine spannende Diskussion im Plenum.

Zu den geforderten Maßnahmen zählen beispielsweise ein Statusbericht zur Klimabilanz des Bezirks, die Einsetzung eines bezirklichen Klimarats, aber auch die Klimaverträglichkeit künftiger Bauvorhaben, der Erhalt von Grünflächen sowie die Verbindung von Klima- und Umweltschutz mit Bildungs- und Freizeitangeboten.

Mit dem Ziel, bis spätestens 2040 klimaneutral zu werden, will der Bezirk Mitte neben zahlreichen anderen Städten und Kommunen beim Klima- und Umweltschutz beispielhaft vorangehen.

Hier der vollständige Beschluss zum Nachlesen.

Verwandte Artikel